Gerade gut für echte Männer!

Weight Watchers Punkte berechnen

Punkte zählen und auf eine schlanke Linie achten. Das ist doch eher was für Frauen, oder nicht? Das denken jedenfalls die meisten Männer, wenn sie das erste Mal von den Weight Watchers hören. Allerdings ist den meisten von uns nicht erst seitdem Oliver Kahn sein Gesicht für die Weight Watchers hergibt klar, dass das WW-System durchaus auch etwas für Männer sein kann. Wie sieht es aber mit waschechten Männern aus?

Zugegeben denken nur die wenigsten waschechten Kerle darüber nach, was Burger und Bier mit ihrem Körper anrichten. Da ging es mir lange Zeit ähnlich. Dennoch bekommen auch Männer mit den ersten handfesten Speckrollen Zweifel an den Dingen, die sie zu sich nehmen. Und: Übergewicht ist nicht nur unschön, sondern bekanntlich auch ungesund. Auch Männer wollen also eine gesunde Figur. Die muss ja nicht unbedingt aus einem Sixpack bestehen. Inwiefern können die Weight Watchers hier jedoch helfen?

Lästiges Punkte zählen und schnelle Abnehmerfolge?

Wenn man sich das System der Weight Watchers genauer ansieht, sieht man schnell, dass dieses simpel und erfolgsorientiert ist. Natürlich ist das Punkte zählen am Anfang etwas lästig. Trotzdem hat das Weight Watchers Punkte berechnen etwas Gutes: Denn auch man(n) bekommt durch das System der Weight Watchers auf kurz oder lang ein Gefühl dafür, was er isst, was er essen darf und was er bisher in Sachen Ernährung alles hätte besser machen können. Seien wir mal ehrlich, nur die wenigsten Männer achten wirklich darauf, was sie über den Tag verteilt zu sich nehmen. Ein deftiges Frühstück, etwas Herzhaftes zum Mittag und zwischendurch etwas Süßes. Und dann darf natürlich auch das Feierabendbier nicht fehlen.

Und Gemüse... das muss ja nicht unbedingt sein. Das war jedenfalls lange meine Devise. Beim Weight Watchers Punkte berechnen sieht man schnell, wie viele Punkte sich am Tag häufen – und was das anhand der Punkte, die man eigentlich zu sich nehmen darf, bedeutet. Dennoch ist das Weight Watchers Punkte berechnen bereits am Anfang einfach. Schön ist beim System der Weight Watchers aber auch, dass man wirklich auf nichts verzichten muss. Nicht auf die Lieblingsspeisen, nicht auf das Bier mit Freunden und auch nicht auf die Burger zum Fußballabend. Allerdings sind es die Mengen, die den Unterschied ausmachen. Man wird aber schnell raushaben, wie groß diese Mengen sein dürfen.

Aller Anfang ist schwer? Weight Watchers Punkte berechnen und mehr

Ganz einfach ist der Anfang ganz sicher nicht. Vor allem, da viele Freunde ihrem Spott durchaus Worte verleihen, wenn man in der Runde offen zu seiner Teilnahme bei den Weight Watchers steht. Jedoch zeigte sich in meinem Freundeskreis schnell, dass das Interesse der Spottenden mit jedem Pfund, das schmilzt, wächst. Heute werde ich immer wieder gefragt, wie viel man denn von der Pizza essen sollte oder welche Alternative es zum Burger gibt. Denn schließlich geht es nicht um eine trendige Mode-Diät, die Frauen verspricht, binnen einer Woche endlich wieder in das Lieblingskleid zu passen. Es geht um gesunde Ernährung und darum, den eigenen Lebensstil umzustellen. Und davor sollten auch "echte Kerle" nicht zurückschrecken.

Tags: 

Thema: 

Deine Strandfigur ist nicht weit entfernt

Auf dieser Seite kannst Du erfahren, wie wir unser Bauchfett loswerden und Dir einen Einblick in Diäten und Workouts und Ernärhungsumstellungen machen.